Termine

„Still not lovin‘ Germany“ – Special:

Bundesweite Demonstration am 10. Oktober 2009 in Leipzig

Leipzig Banner

2009 ist ein Jahr deutscher Jubiläen. Im Zentrum der Feierlichkeiten stehen der sechzigste Jahrestag der BRD-Gründung sowie die sich nun zum zwanzigsten Mal jährende »Friedliche Revolution«. Für uns gibt es dabei nichts zu feiern. Und in Leipzig, dem selbsternannten Nabel der Wiedervereinigung erst recht nicht. Durch die Beschwörung eines demokratischen und antidiktatorischen Aufstands im Jahr 1989 wird ein Mythos geschaffen, der dem nationalen Kollektiv einen positiven Bezug auf Deutschland ermöglichen soll. Die Zelebrierung einer quasi zweiten – aber diesmal durchweg positiv besetzten – Geburt der BRD geht mit der rhetorischen Gleichsetzung von DDR und Nationalsozialismus einher. Die Deutschen werden dadurch nicht nur zu bloßen Opfern »zweier Diktaturen« stilisiert, vielmehr gelingt es ihnen, sich von der Verantwortung für die Verbrechen des Nationalsozialismus weiter zu lösen. Den kompletten Aufruf lesen…

Im Rahmen der Kampagne sind auch mehrere Vorträge und Podiumsdiskussionen geplant. Wer sich also in den nächsten Wochen in Leipzig aufhält, dem seien diese unbedingt empfohlen.

Update: Mobi-Jingle online!

Auch in Berlin findet im Rahmen des von der EAG und der ASV organisierten Antifa-Cafés im JUP in Pankow eine Mobilisierungsveranstaltung zur antinationalen Demo statt:

5. Oktober // 19 Uhr // Jugendzentrum Pankow (JUP) :
„Geschichte und Gegenwart des Nationalismus“ + Mobilisierungsveranstaltung für Leipzig
Referent: Michael Moreitz

Außerdem in Berlin:

3. Oktober // 20 Uhr // i.d. Räumen des Subversiv e.V. :
Mobilisierungsveranstaltung mit Referent_in der Leipziger Antifa (LEA)
danach ab 22 Uhr:
Schicke Antifa-Soli-Party mit 80s, Pop, Trash
mit DJ Miro_Sonic, DJ KoKu und Footloose DJ Squad

Fahne

Es werden Busse von Berlin nach Leipzig fahren. Die Fahrkarten gibt es für 5 Euro bei den Veranstaltungen und in den Buchläden „Schwarze Risse“!

Der Aufruf und die Demonstration werden von der Antifaschistischen Schüler_innen Vernetzung [ASV] – Jugendantifa Pankow unterstützt.

Weitere Veranstaltungen zum Thema Nationalismus in Berlin:

2. Oktober // 19:00 Uhr // Monarch (Skalitzer Str. 133) :
Infoveranstaltung: „Was ist Nationalismus?“
mit „Junge Linke – Jimmy Boyle“

2. Oktober // 19:00 Uhr // Festsaal Kreuzberg :
Konzert „No-Nation-HipHop-Jam“ mit Damion Davis (Berlin), Conexion Musical (Berlin), Mary Read (Saint Étienne, Frankreich), Danger Dan (Aachen). Support Act: Klassenkampf-Rap (Hamburg). Visuals: Headsquatter (Berlin)

Weitere Infos findet ihr unter http://www.no-nation.de.vu

Außerdem findet am 2. Oktober eine antinationale Demonstration in Saarbrücken statt. Informationen zur Demo gibt es auf der Mobilisierungs-Homepage.