Naziaufmärsche und Proteste am 1. Mai

Infoveranstaltung zum 1.Mai

27.04. – 19.00 Uhr – JUP (Florastr. 84, nahe U- und S-Bahnhof Pankow)

Jedes Jahr nutzt die extreme Rechte den sogenannten „Tag der Arbeit“ für nationalistische, rassistische und antisemitische Propaganda und mobilisiert bundesweit mehrere tausend Neonazis zu ihren Aufmärschen. In der rechten Propaganda wird dem „fleißigen, deutschen Arbeiter“ der fremde, vornehmlich amerikanische „Spekulant“ gegenübergestellt und so zwischen vermeintlich „schaffenden“ sowie „raffenden“ Kapital unterschieden.

Wir wollen Euch die letzten Infos zu Aktionen von Neonazis und der antifaschistischen Gegenmobilisierung liefern. 2009 sind unter anderem die Städte Hannover, Dresden, Neubrandenburg und Berlin in Planung. Unter anderem haben wir eine Referent_in des Berliner Vorbereitungsbündnisses für die Gegenproteste zu Besuch. Außerdem wird es von der Antifaschistischen Jugendaktion Kreuzberg letzte Infos zur revolutionären 1. Mai-Demonstration am Abend in Kreuzberg geben. Eine Veranstaltung der Antifaschistischen Schüler_innen-Vernetzung im Rahmen des Info Café Montag.


1 Antwort auf „ Naziaufmärsche und Proteste am 1. Mai“


  1. 1 1. Mai Nazifrei « Antifaunited Pingback am 27. April 2009 um 2:38 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.